Kleine Köpfe - Großer Forschergeist

Fragen, Fragen, Fragen… zeigen uns die natürliche Wissbegierde der Kinder. Wir antworten nicht einfach nur, sondern regen die Kinder dazu an, selbst Antworten auf ihre Frage zu finden.

Im täglichen Gruppenalltag zählen Kinder häufig und konstruieren gewaltige Bauwerke, die allerhand aushalten. Sie beobachten, vergleichen, probieren mit allen Sinnen Neues aus und üben Bekanntes durch Wiederholung. In jeder Jahreszeit verfolgen Kinder den Verlauf der Natur und stellen Fragen, um Zusammenhänge verstehen zu können.

In unseren Projekten finden altersentsprechend naturwissenschaftliche Experimente statt. Zum Beispiel hat die Gelbe Gruppe mit Feuer experimentiert, als sie das Projekt "Feuerwehr" hatte. Die Blaue Gruppe beobachtete Regenwürmer im Naturprojekt und die Rote Gruppe testete verschiedene Farben im Farbprojekt.
Jedes Jahr finden bei uns außerdem Forscherwochen statt. Hierbei treffen sich die zukünftigen Schulkinder gruppenübergreifend in unserer "Forscherecke". Dort werden Langzeitbeobachtungen vorbereitet und von uns begleitet. Die Kinder werden zur Beobachtung angeleitet, es werden gemeinsam Thesen aufgestellt und die Entwicklung und das Ergebnis begutachtet.
 
Die Kinder entdecken nicht nur sich selbst, sondern auch ihre Welt um sich herum.